user_mobilelogo

Laiki sind Vollblutjagdhunde und nicht für die Promenade gezüchtet. Diese schönen Hunde sind temperamentvoll, widerstandsfähig und wetterunempfindlich. Sie besitzen eine ausgeprägte Wildschärfe, verteidigen die Beute, sind wachsam aber nicht mannscharf. Bekannt für ihr intelligentes und führerbezogenes Wesen, sind Laiki in Jägerhand auch ausgesprochen angenehme und pflegeleichte Familienhunde.

Haupteinsatzgebiet dieser Stöberhunde, ist bei uns die Drückjagd auf Schwarzwild. Bei dieser Jagdart können sie ihre Stärken voll ausspielen: das schnelle Finden von Wild mit Nase, Auge und Gehör, ihren Willen zum Stellen mit lang anhaltendem Laut, ihre überlegte Wildschärfe, ihre Wendigkeit und ihren ausgeprägten Orientierungssinn. Weiterhin beweisen Laiki ihr umfangreiches Leistungsvermögen am Raubwild, bei der Schweißfährte und natürlich auch bei der Wasserarbeit.

Ein Märchen ist übrigens die Meinung, dass diese Hunde stumm jagen würden. Laiki sind grundsätzlich standlaut, viele sichtlaut, einige auch spurlaut. Der Vorteil für den Jäger: gibt ein Laika Laut, ist er nicht auf der kalten Fährte sondern mit Sicherheit am Wild.